Wir tragen aktiv bei!

Umweltschutz ist neben unserem hohen Qualitäts- und Dienstleistungsanspruch ein tragender Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie:

Mehr als 40.000 Tonnen Altgummi fließen bei uns jährlich in den Wiederverwertungskreislauf ein.

Raumehl und vulkanisierten Abfall lassen wir in unserem Schwesterwerk im oberbayerischen Tittmoning zu neuen Produkten verarbeiten.

Zudem trägt natürlich unser Kerngeschäft dem Umweltschutz Rechnung: KRAIBURG Austria gibt Reifen ein neues Leben. Ob heiß- oder kalterneuert – der Einsatz runderneuerter Reifen ist umweltbewusst und kosteneffizient.

Die Runderneuerung spart in der EU weit mehr als 500.000 Tonnen Rohöl ein!

  • Ist die Lauffläche verschlissen, sind erst 20 % des Reifens verbraucht.
  • Die Karkasse, die rund 80 % des Reifenwertes ausmacht, kann für ein „neues Reifenleben“ aufgummiert werden.
  • Benötigt die Produktion eines LKW- oder Busreifens ca. 60 bis 80 Kilogramm Gummimischung, kommt ein runderneuerter Reifen mit rund 15 Kilogramm aus, also einem Viertel davon.
  • Die Herstellung eines PKW-Reifens erfordert ca. 28 Liter Erdöl. Für die Runderneuerung sind dagegen nur 5,5 Liter Öl nötig – ein Fünftel davon.

Die Runderneuerung senkt die Reifenbudgets!

  • Runderneuerte haben in etwa dieselbe Kilometerleistung wie Neureifen, kosten aber 45 bis 60% weniger als ein vergleichbarer Neureifen.
  • Die Runderneuerung vermeidet die Entsorgung abgefahrener Reifen zwar nicht endgültig, schiebt sie jedoch deutlich hinaus. Das hält die immer stärker steigenden Entsorgungskosten gering und entlastet die Deponien.

Qualitätmanagement Zertifikat
"Qualitätmanagement ISO 9001:2008"